Der Regentalradweg – ein Weg, der erobert werden möchte

Um mit dem Fahrrad in der heutigen Zeit problemlos unterwegs sein zu können, werden immer mehr Fahrradwege neu gebaut oder ausgebaut. Da die heutige Zeit aber auch ein sehr stressige ist, werden die Radwege in Landschaften, die einen atemberaubenden Blick haben, mit eingebunden. Somit sind die Radwege ein beliebtes Ausflugsziel von Familien mit Kindern. Der Regentalradweg ist dafür ein sehr schönes Beispiel. Das liegt daran, weil sich die Radler die Länge des Weges selbst zusammenstellen können. Das bedeutet, der gesamte Regentalradweg, umfasst 171 Kilometer, kann aber in Etappen gegliedert werden. Besonders schön ist dabei, dass es unzählige Anbindungsmöglichkeiten gibt. Wer den Regentalradweg auf einmal bestreiten möchte, startet in Regensburg. Sein Ziel führt ihn über die deutsche Grenze hinaus nach Tschechien. Fast die komplette Strecke vom Radweg führt durch flaches bis mittelmäßiges Gebiet. Das heißt, der Radler kann sich die Landschaften oder die historischen Sehenswürdigkeiten genau anschauen. Auch vielseitige Naturdenkmäler erstrecken sich entlang vom Regentalradweg. Legendlich 30 Kilometer muss der Nutzer etwas aktiver in die Pedale treten. Das liegt daran, weil dort die Höhenlagen vom Bayerischen Wald den Weg kreuzen. Das Highlight vom Radweg ist die teilweise stillgelegte Bahnstrecke. Ansonsten kommt der Radfahrer gut voran. Schuld daran hat die Oberfläche vom Radweg. Das heißt, der Sportler trifft auf keine großen Löcher oder Unebenheiten. Die erste Etappe vom Regentalradweg führt den Radfahrer von Regensburg nach Cham und umfasst 75 Kilometer. Bei der zweiten Etappe muss der Radler nur 67 Kilometer lang die Pedale durchtreten. Das Ziel wist dann in Regen, wo Cafés zum Verweilen einladen. Um die dritte Etappe erfolgreich zu absolvieren, muss sich der Radler für die Ost- oder Westroute entscheiden. Das Ziel ist bei beiden gleich. Jede Strecke weist seinen eigenen charmanten Charakter auf. So werden Romantiker als auch Extremsportler vom Regentalradweg gleichermaßen gut beeindruckt.

Angeln am Regen:

Schreibe einen Kommentar